Ablauf des Sachkundelehrgangs

Der gesamte Lehrgang  Sachkunde Pferdehaltung umfaßt insgesamt 6 Wochenendmodule (12 Tage) und erstreckt sich über 2 Monate. Wer nicht an einem Abschluß "Sachkunde Pferdehaltung" oder an einer Ausbildung zum Hufbearbeiter interessiert ist, kann die Module auch alle einzeln buchen.

 

In der Regel beginnen die Module um 8°° Uhr und enden gegen 17°° Uhr

Eine Terminvorschau finden Sie hier

Zu allen Themenbereichen bekommen die Teilnehmer auf digitalem Weg (Mail oder whatsApp) Handouts, die sie sich bei Bedarf ausdrucken können. Zu diesem Zweck wird ein PC/Handy und ein Drucker benötigt.

Nach jedem Modulwochenende wird ein Test geschrieben. Diese Tests werden jeweils zu Beginn der darauffolgenden Unterrichtseinheit besprochen, so daß die Themen des vorangegangenen Moduls nochmals in Kurzform wiederholt werden. Das Bestehen aller 5 Tests mit mindestens der Note "befriedigend" ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Abschlußprüfung am letzten Modultag. Teilnehmer, die bereits Sachkenntnis in einem oder mehreren Teilgebieten aufweisen, können die jeweiligen Tests auch ohne Teilnahme am Unterricht absolvieren. Erreicht ein Teilnehmer nicht die Note "befriedigend" kann das entsprechende Modul incl. der Teilprüfung kostenfrei wiederholt werden.

 

Am Ende des Lehrgangs (am zweiten Tag des 6. Wochenendmoduls) findet eine schriftliche Abschlußprüfung statt. Bei Bestehen dieser Prüfung erhalten Sie das Zertifikat

"Sachkunde Pferdehaltung"

Die bestandene Prüfung der Sachkunde Pferdehaltung ist die Zugangsvoraussetzung, um nachfolgend den Ausbildungsgang zum Hufpfleger zu buchen.