Hufpfleger, ein Traumberuf

 

Erfüllen Sie sich diesen Traum mit unserer berufsbegleitenden Ausbildung. Die Theoriemodule finden alle an Wochenenden statt, die Praxistage maßgeschneidert für Sie donnerstags und freitags, sowie an jedem zweiten Wochenende zusätzlich samstags und sonntags, so daß Sie das Fortkommen in Ihrer Ausbildung selbst bestimmen können. 

 

Ein besonderer Pluspunkt: alle Praxistage werden von Dozenten unserer Schule abgehalten so daß Sie nicht in die Verlgegenheit kommen müssen, sich selbst um externe Bearbeiter/Ausbilder kümmern zu müssen. Dies können Sie natürlich jederzeit zusätzlich anstreben, da in unserer Schule ein freundschaftlich kollegialer Austausch mit anderen Fraktionen gerne gesehen wird.

 

Wenn Sie die 50 Praxistage, die für die externe GdHK-Prüfung (Gesellschaft der Huf- und Klauenpfleger) erforderlich sind, absolviert haben, steht es Ihnen frei, kostenlos weitere Praxistage zu buchen um vermehrt Sicherheit zu erlangen oder später einmal, um Ihr Wissen wieder aufzufrischen.

Der Ausbilder steht Ihnen, insbesondere sobald Sie beginnen, Kundenpferde zu bearbeiten, gerne auch außerhalb des regulären Unterrichts beratend zur Verfügung.

Können Sie aufgrund von privaten Terminüberschneidungen einmal nicht an einem Modul teilnehmen, können sie dieses problemlos mit der nächsten Staffel nachholen. Genauso ist es möglich bzw. sogar gerne gesehen, wenn Sie  wiederholt an bereits absolvierten Modulen teilnehmen möchten, um das entsprechende Thema zu vertiefen.

Einige Themengebiete stehen Ihnen zusätzlich online zur Verfügung. Für die wirklich wichtigen Themen am Huf besteht allerdings Präsenzpflicht, da diese in Webinarform nicht wirklich kompetent unterrichtet werden können und das Lernen ansonsten zu oberflächlich bleibt.

© 2017 Annelie Michels                             Impressum    AGB   Datenschutz