häufig gestellte Fragen zum Ablauf der Ausbildung

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildungszeit zum Hufpfleger GdHK umfaßt insgesamt 82 Tage und erstreckt sich über mindestens ein Jahr.

Sie setzt sich zusammen aus:

a) 16 bereits im Vorfeld feststehenden Wochenendmodulen

Die Wochenendmodule umfassen je zwei Tage (Samstag und Sonntag)

In der Regel beginnen diese Module um 8°° Uhr und enden gegen 17°° Uhr

Die Termine zu den Modulen finden Sie im Modulplan der entsprechenden Staffel

 

b) 50 Tagen Einzelpraktikum

Diese 50 Tage teilen sich auf in 5 Tage Hospitation (in denen der Teilnehmer nur zusieht) und 45 Tage Praxis (in denen der Teilnehmer Kundenpferde bearbeitet)

In der Regel finden diese Tage an Donnerstagen und Freitagen statt, so daß der Teilnehmer einen Block von vier Tagen buchen kann. Alternativ können weitere Praxistage an den Wochenenden gebucht werden, an denen keine Theoriemodule stattfinden. 

Wenn die erforderliche Anzahl an Praxistagen abgeleistet worden ist, entscheidet der Ausbilder, ob der Schüler die notwendigen Fähigkeiten erworben hat,  an der GdHK-Prüfung teilzunehmen.

Falls noch Defizite vorliegen und weitere Praxistage notwendig werden, besteht die Möglichkeit, diese ohne zusätzliche Kosten zu absolvieren.

Die Dauer der Ausbildung hängt somit von den individuellen Möglichkeiten des Teilnehmers ab und liegt zwischen einem und maximal drei Jahren.

 

© 2017 Annelie Michels                             Impressum    AGB   Datenschutz